Fütterungsempfehlungen

Cora beim Fressen

Frauchen hat gesagt; ein Fleischfresser (soll ich wohl sein) sollte auch hauptsächlich Fleisch fressen, und das da keine Chemie und so drin ist - find ich auch gut. 

Na jedenfalls das schmeckt uns richtig gut kann ich euch sagen, wir können es gar nicht abwarten dran zu kommen.

Eure Cora

 

Puringehalte der Eiweißträger beachten !  Gesundheit

 

Fleisch ist in der Hundeernährung die größte Bedeutung beizumessen, da es auch für den Vorfahren Wolf (Canis Lupus) die Hauptbezugsquelle war. Diese besonders hochwertige Eiweißquelle enthält die für den Hund optimale Aminosäurenzusammensetzung. Die Verdaulichkeit von fettarmem Fleisch (außer Schweinefleisch) liegt bei 98%, der Proteingehalt hochwertiger Fleischquellen bei mind. 18%.  Achtung! - Wird die Eiweißquelle nur mit -TierXY- anstatt mit -Fleisch- bezeichnet, handelt es sich um tierische Nebenerzeugnisse.

Cora mit Knochen

Fisch stellt eine ebenfalls hochwertige Alternative zu Fleisch dar. Er hat einen hohen Vitamin-D-Anteil, der allerdings nur bei frischem Fisch zu Buche schlägt, dem Fischmehl sind die Öle und damit auch das Vitamin D entzogen.
Rohfaser sind Ballaststoffe für die Verdauungsorgane. Regelmäßige Aufnahme ist für eine geregelte Verdauung unverzichtbar, sie binden Giftstoffe im Darm und bewirken Kotregulierung - zu hohe Gehalte bedingen hohe Kotmengen.
Rohasche ist die Gesamtheit der in der Nahrung enthaltenen Mineralstoffe. Mengenelemente wie: Calcium und Phosphor sind in untrennbarer Abhängigkeit für Skelett und Knochenbau von Bedeutung, Magnesium für Knochenbau und Enzymausstattung, Natrium für die Regulation des Wasserhaushaltes und Blutdruckes. Spurenelemente wie: Eisen für Blut- und Muskelfarbstoff, Kupfer zur Blut- und Pigmentbildung, Zink und Mangan für Skelett und zur Enzymwirksamkeit, Jod für Schilddrüsenhormone, Selen für den Zellstoffwechsel
Vitamine sind für verschiedene Stoffwechselvorgänge und Energiegewinnung erforderlich. Essentielle Vitamine sind: Vitamin A, D3, E, K, B1-B2-B6, B12, Phantothensäure und Niacin, Biotin, Folsäure, Chotin. Vitamin A,D,E und K sind fettlösliche, B und C wasserlösliche Vitamine. Der Hund ist in der Lage ausreichende Vitamin C-Mengen im Organismus zu synthetisieren, insbesondere in der Leber, so dass zusätzliche Gaben normalerweise nicht erforderlich sind. Es handelt sich daher um ein nicht-essentielles Vitamin.
Zusatzstoffe bezeichnet alle synthetischen Zusätze des Futters. Hierzu gehören synthetische Nährstoffe, aber auch Geschmacksverstärker, Farbstoffe und Konservierungsstoffe. Geschmacksverstärker sind schädlich und sollten in einem guten Futter auch nicht notwendig sein, weder künstliche Aromastoffe noch natürliche Verstärker wie Zucker oder Karamell. Das Gleiche gilt für Farbstoffe. Konservierungsstoffe scheinen heute schon fast unverzichtbar, um dem Futter, eine für den Handel erforderliche Mindesthaltbarkeit zu geben. Die gängigste Form des Haltbarmachens ist die Konservierung mit Hilfe von Antioxidantien. Natürliche Antioxidantien sind Vitamin C, E und Beta-Carotin. Eine ausschließliche Konservierung mit Vitamin E ist hierbei die bessere Lösung, da Vitamin C nicht benötigt wird und sogar schaden kann. Für synthetisches Beta-Carotin, über einen längeren Zeitraum in überhöhter Dosierung verabreicht, gilt eine karzinogene Wirkung als zweifelsfrei erwiesen. Aber auch eine Überdosierung von Vitamin E, weist, da es sich hierbei um ein fettlösliches Vitamin handelt, welches vom Körper nicht einfach ausgeschieden werden kann, teilweise erhebliche Nebenwirkungen auf, die bei natürlicher Ernährung nicht eintreten können.  

Schädlich, weil dem Organismus in kaum einer Weise entsprechende Antioxidantien sind BHA, BHT, Ethoxiquin und Propylgallat. Derlei Zusätze werden häufig hinter dem Begriff "EWG-Zusatzstoffe" versteckt, ein gutes Hundefutter sollte unbedingt frei davon sein. (E320, E321, E324 und E310)

Mehr Informationen findet ihr hier  transanimal

Apollo mit Knochen

Unsere Hunde bekommen ein vollkommen ausgewogenes Feuchtfutter, mit 60%-70% Fleischanteil. Es werden nur erstklassige hochverdauliche, garantiert salmonellenfreie Rohstoffe verwendet.  Vitamine und Mineralien sind in ausgewogener Menge auf den Bedarf abgestimmt. Es sind keine Chemischen Zusätze, keine Konservierungsstoffe, keine Füllstoffe und Lockstoffe, keine Fettzugaben, keine Tiermehle, keine Pflanzen- und Getreidemehle enthalten. Mais und Soja (Allergieträger) werden in der Feuchtnahrung nicht verwendet. Die Schonende Zubereitung durch Kaltabfüllung garantiert den Erhalt von natürlichen Vitaminen. 

selbstverständlich Tierversuchsfrei !    

Ausführliche Informationen findet ihr hier NAPUR  

Zur Zahnreinigung optimal und das pure Vergnügen für unsere  "Raubtiere" sind frische Rinderknochen vom Metzger. (siehe Foto's oben)

 
zurück zur Übersichtzurück zur Übersicht

zum Inhaltsverzeichnis

Home
©Beatrix Zeisberg